Familiennamen werden seit Jahrhunderten vererbt und trugen bei ihrer Entstehung eine bestimmte Bedeutung. Betrachtet man die Familien-namen insgesamt, geben sie Aufschluss über die mittelalterliche Berufswelt, über Normalität und Abweichungen von Körpern oder von menschlichem Verhalten, über Wohn- und Siedlungsformen, Migration und Herkunft. Wie keine andere sprachliche Einheit transportieren sie einen alltagsnahen Querschnitt durch die Bevölkerung, deren Lebensumstände des 13.-15. Jahrhunderts und deren Sprache, da sie dialektale Merkmale tragen. Der Vortrag gibt Einblicke in die aktuelle Namenforschung.

Damaris Nübling ist Professorin für Historische Sprachwissenschaft des Deutschen an der Johann Gutenberg-Universität, ordentliches Mitglied der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz sowie Vorstandsmitglied der Gesellschaft für deutsche Sprache. Seit 2020 hat sie an der Universität Uppsala eine Gastprofessur für Namensforschung inne. Sie ist Expertin für Historische und Kontrastive Linguistik (Unterschiede und Gemeinsamkeiten mehrerer Sprachen), Sprachwandel, und Genderlinguistik. 

Namen_edited_edited.png

Cultura

kostenfreie Online-Vorträge

Mi. 16.06.2021, 19:30 Uhr

Unsere Familiennamen
-Entstehung, Verbreitung, Bedeutung-

Zoom-Vortrag von Prof. Dr. Damaris Nübling

 

Cultura

kostenfreie Online-Vorträge

Anmeldung zu den Vorträgen

Ulrike Geldmacher

Technische Voraussetzungen für die Teilnahme:

Computer, Lautsprecher, Internetverbindung, Kamera und Mikrofone nicht zwingend.

Die Einwahldaten erhalten sie zeitnah zum Termin per E-Mail.

Schreibtisch